Simulink

 

Neuerungen in Simulink

Wir stellen fortlaufend Updates für Simulink bereit. Lernen Sie die neuesten Eigenschaften und Funktionen kennen.

Hören Sie mehr zu den Neuerungen in Simulink direkt von unserem Entwicklungsteam:

Erfahren Sie mehr über die neuesten Smart-Editing-Funktionen, die Ihnen eine schnellere Modellierung in Simulink ermöglichen.
Erfahren Sie mehr über die neuesten Methoden für das Scheduling, die Partitionierung und die Integration von Simulink-Softwarekomponenten.
Erfahren Sie, wie Sie mit „parsim“ leicht Tausende von Simulink-Simulationen parallel ausführen können.

Smart Editing

Port-Verbindungs-Cues: Hervorheben kompatibler Ports während des Ziehens einer Signallinie

Verbergen von Blocknamen: Verbesserte Modelldarstellung durch Verbergen standardmäßiger Blocknamen

Reduzierte Busverdrahtung: Schnelle Gruppierung von Signalen in Bussen und automatische Erstellung von Buselement-Ports zur Reduzierung von Signallinien zwischen und innerhalb von Subsystemen

Automatische Port-Erstellung: Hinzufügen von Eingangs- und Ausgangs-Ports zu Blöcken während des Führens eines Signals

Simulation und Analyse

Geschwindigkeitssteuerung durch Simulation: Bessere Visualisierung durch Geschwindigkeitssteuerung der Simulation, Durchführung in realer Zeit oder in einem anderen vorgegebenen Tempo

Simulation Data Inspector im Live Editor: Hinzufügen, Anzeigen und Bearbeiten von Simulation Data Inspector-Plots direkt im Live Editor

Sample Time-Legende: Interaktive Identifizierung von Raten in Ihrem Modell durch Hervorheben mit der neuen Sample Time-Legende

Diagnose: Direkte Behebung von Fehlern und Warnungen, wie z.B. algebraischen Schleifen, aus Diagnosemeldungen sowie das Verwalten von zu unterdrückenden Meldungen

Hit Crossing-Messages: Erstellen von Messages aus dem Hit Crossing-Block für das Debuggen und Senden an Stateflow und SimEvents, um Ereignisse für die Modellierung hybrider Systeme zu generieren

Signalverfolgung: Hervorheben eines Signals, um an diesem entlang von Quelle zu Ziel zu navigieren

Vereinheitlichung von Streaming und Logging: Einmaliges Markieren eines Signals, um es an Simulation Data Inspector zu streamen und es im MATLAB-Workspace zu loggen

Simulation Data Inspector: Ausführen von Simulationsvergleichen mit einer neuen Benutzeroberfläche, Unterstützung von zeitlichen Toleranzen und verbesserte Leistung

Simulationsdaten: Leichter Zugriff auf Simulations-Ergebnisse im MATLAB Variable Editor und MATLAB-Befehlsfenster

Leistungsverbesserungen

Simulink-Cache: Schnellerer Erhalt von Simulationsergebnissen mithilfe gemeinsam genutzter Modelartefakte

Just-in-Time-Beschleunigungs-Builds: Beschleunigter Build-Prozess für die oberste Modellebene für verbesserte Leistung beim Ausführen von Simulationen im Accelerator-Modus

Automatic Solver Option: Modelle schneller mit automatisch ausgewählten Solver-Einstellungen konfigurieren und simulieren

Parallele Simulationen

Simulations-Manager: Überwachung, Untersuchung und Visualisierung des Fortschritts und der Ergebnisse von Simulationen

Parallele Simulationen: Direkte Ausführung mehrerer paralleler Simulationen mit dem parsim-Befehl

Inport-Datei-Streaming: Streaming umfangreicher Eingangssignale aus MAT-Dateien, ohne Laden der Daten in den Arbeitsspeicher

Upgrade-Funktionen

Upgrade von Simulink-Projekten: Vereinfachen Sie das Upgrade auf ein neues Release durch Prüfung der MATLAB-Codedateien in Ihrem Projekt

Upgrade von Simulink-Projekten: Vereinfachtes Update aller Modelle in Ihrem Simulink-Projekt auf das aktuelle Release

Hardware-Unterstützung

Simulink-Support-Paket für PARROT-Minidrohnen: Bereitstellung von Flugsteuerungsalgorithmen auf PARROT-Minidrohnen

Unterstützung für Android- und iOS-Mobilgeräte: Erstellung von Mobil-Apps direkt aus Simulink-Modellen

Drahtlose Konnektivität: Verwendung von UDP- und TCP/IP-Blöcken für die Kommunikation zwischen verschiedenen Simulink-Hardware-Targets

Run-Time Software-Modellierung

Komponenten für die Ablaufplanung: Explizite Zeitplanung von Modellen für die Simulation und die Anpassung an Ihre Softwareumgebung

Bereichsbezogene Simulink-Funktionen: Erstellung von Simulink-Funktionen, die für wiederverwendbare Softwarekomponenten über Modellgrenzen hinweg verwendet werden können

Funktionsblöcke initialisieren und terminieren: Auf Ereignisse reagieren, um dynamisches Verhalten bei Inbetriebnahme und Herunterfahren zu modellieren

Projektverwaltung

Auswirkungsanalyse: Einfache Identifizierung von Abhängigkeiten und Auswirkungen von Block- oder Anforderungsänderungen in Ihrem Simulink-Projekt

Vergleichen und Zusammenführen von Modellen: Identifizieren von Unterschieden zwischen Modellelementen, Stateflow-Diagrammen und MATLAB-Funktionsblöcken

Automatische Projekterstellung: Leichte Umwandlung eines Ordners in ein Projekt zur zentralen Verwaltung Ihrer Dateien, Ihrer Daten und Ihrer Umgebung

Identifizierung fehlender Produkte: Korrektur von Modellen mit nicht aufgelösten Bibliothekslinks und unbekannten Blocktypen, indem fehlende Produkte gefunden und installiert werden

Datenverwaltung

Erkennung nicht definierter Variablen: Sofortige Benachrichtigung bei fehlenden Variablen, während Sie Ihr Modell bearbeiten

Modelldesigndaten: Verwendung mehrerer Quellen für Ihre Designdaten, indem Data Dictionary auf den Basis-Workspace zugreifen darf

Signal Editor: Erstellung und Bearbeitung von Eingangssignalen, die für mehrere Simulationen verwaltet werden können

Model Data Editor: Leichtes Anzeigen, Filtern, Gruppieren und Bearbeiten von Daten für ein Modell, einschließlich Signalen, Zuständen und referenzierten Variablen

Property Inspector: Parameter und Eigenschaften von Modellelementen mithilfe einer einzigen Oberfläche bearbeiten

Variantenmodellierung

Variantensignale in Bussen: Verwendung von Variantenbedingungen, um Buselemente dynamisch hinzuzufügen und zu entfernen

Varianten in Simulink: Erstellung stärker anpassbarer Variantenmodelle dank verbesserter Funktionen für das Variant Subsystem und der Varianten-Bedingungsübertragung