MATLAB und Simulink für AUTOSAR

AUTOSAR (AUTomotive Open System ARchitecture) ist eine offene und standardisierte Automotive-Softwarearchitektur, die gemeinsam von Automobilherstellern, Zulieferern und Tool-Entwicklern entwickelt wurde. MathWorks ist Premium-Partner von AUTOSAR und beteiligt sich aktiv an der Entwicklung des Standards. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Anwendung von Model-Based Design in einem AUTOSAR-Entwicklungsprozess.

Der AUTOSAR-Standard bietet zwei Plattformen zur Unterstützung der aktuellen und der nächsten Generation von Steuergeräten für die Automobilindustrie. Die Erste nennt sich die Classic Plattform, die für traditionelle Anwendungen wie Antriebsstrang, Fahrwerk, Karosserie- und Innenraumelektronik eingesetzt wird. Die Zweite ist die Adaptive Plattform, die für rechenintensive Anwendungen wie hochautomatisiertes Fahren, Car-to-X-Kommunikation, remote Software-Updates oder für Fahrzeuge als Teil des Internet of Things herangezogen wird. Der AUTOSAR-Standard der Foundation Plattform stellt Interoperabilität zwischen den verschiedenen AUTOSAR-Plattformen bereit.

Simulink® bietet native AUTOSAR Unterstützung. Das AUTOSAR Blockset ermöglicht es Ingenieuren, Simulink-Modelle entweder auf AUTOSAR-Spezifikationen des Typs Classic oder Adaptive abzubilden. Ebenfalls können Sie AUTOSAR-Produktionscode in C- und C++ mit dem Embedded Coder® generieren. Simulink, AUTOSAR Blockset und Embedded Coder unterstützen die Round-Trip-Integration mit AUTOSAR-Architekturen, wie unten dargestellt.

„Simulink und Embedded Coder ermöglichten es unserem Kunden, sich schwerpunktmäßig auf die Entwicklung der Anwendungssoftware anstatt auf AUTOSAR-spezifische Details zu konzentrieren. Dank Model-Based Design konnten sie die Anforderungen durch MILModel-in-the-Loop-Tests lange vor den Tests am eigentlichen Steuergerät verifizieren.“

Mahesh Ghivari, KPIT

Einsatz von MATLAB für AUTOSAR

Produkte kennenlernen

Erfolgsberichte der Kunden